9. August 2021

Super leckere Vegane Brownies

vegane Brownie

Heute gibt es einen neuen Beitrag von mir, es dreht sich alles um vegane Brownies. Ich habe lange an dem Rezept gefeilt, bis ich die perfekte Mischung gefunden habe und diese teile ich jetzt mit euch. Aber was kann diese Mischung?

Sie ist: vegan, saftig, ohne Ersatzprodukte und schokoladig.

Mir persönlich ist so ein ganzes Blech voller vegane Brownies immer ein wenig viel. Deshalb habe ich das Rezept für eine Kastenform ausgelegt, sodass man auch als einzelne Person genug hat. Falls ihr doch etwas mehr benötigt, könnt ihr das Rezept ganz einfach verdoppeln.

Ähnliche Beiträge zu Vegane Brownie:

Zutaten für die Vegane Brownies:

Man kann als Ei-Ersatz zwei verschiedene Sachen verwenden: Apfelmus oder Leinsamen-Eier. Beides sorgt für Bindung und das Apfelmus verleiht den Brownies zusätzlich eine natürliche Süße.

Für die Leinsamen-Eier kann man folgendes Rezept verwenden:

Man nimmt entweder ganze oder geschrotete Leinsamen und mischt sie mit Wasser. Manche mischen 1 EL mit 1 EL Wasser, andere nutzen Leinsamen und Wasser im Verhältnis 1:2. Nun lässt man Wasser und Leinsamen 5-10 Minuten quellen und fertig ist das Leinsamen-Ei. Man bemerkt sofort, dass sich die Textur verändert hat, denn bereits nach wenigen Minuten entsteht eine glibberige Konsistenz. Genau diese brauchen wir, damit das Leinsamen-Ei-Gemisch als Bindemittel funktionieren kann.

Ich nehme immer lieber etwas mehr Wasser. Meistens mische ich Leinsamen und Wasser nach Gefühl. Außerdem bevorzuge ich eigentlich immer geschrotete Leinsamen, da ich finde, dass sie noch besser binden. Manchmal füge ich die Leinsamen auch direkt zum Teig hinzu. Wenn dieser ohnehin Flüssigkeit enthält, lasse ich die Leinsamen direkt so nachziehen. Sie quellen dann eventuell nicht so stark, aber die Bindung ist trotzdem gegeben. 

Leinsamen hier kaufen.

vegane Brownie

Zubereitung der vegane Brownies:

Tipps für die Zubereitung:

vegane Brownie

Du kannst nicht nur Schokostücken auf den Brownie geben, sondern wenn du möchtest auch noch etwas Erdnussbutter. Das schmeckt auch total himmlisch und bleibt trotzdem noch vegan.

Damit deine Brownies nicht in der Form hängen bleibe, lass am besten etwas von dem Backpapier über, damit du die Brownies einfach daran herausziehen kann. Außerdem solltest du deine Form auch gut einfetten.

Diese Brownies sind:

vegane Brownie

Vegane Brownie

Heute gibt es einen leckeren Brownie, ein Traum.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Deutsch
Portionen 6 Portionen
Kalorien 10 kcal

Zutaten
  

  • 125 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 70 g Kristallzucker
  • 1/4 TL Backpulver
  • 180 g Apfelmus
  • 120 ml pflanzliche Milch
  • 2 TL Kokosöl
  • 60 g Schokostückchen

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  • Für den Brownie-Teig das Mehl, Kakaopulver, Zucker und Backpulver in einer großen Rührschüssel mischen. Apfelmus, Pflanzenmilch und Kokosöl hinzufügen. Mit dem Schneebesen verrühren. Die Schokoladenstückchen unterheben.
  • Den Brownie-Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben. Noch ein paar Schokoladenstückchen oben drauf geben.
  • Backe die Brownies ca. 20 Minuten im Ofen, bis die Oberseite rissig ist. Mache den Test mit einem Holzstäbchen um zu überprüfen, ob die Brownies auch komplett durchgebacken sind.
  • Die Brownies auskühlen lassen, in 6 Stücke schneiden und genießen!
Keyword Vegane Brownie

Das war es tatsächlich schon mit dem Beitrag über vegane Brownies. Ich hoffe, dass er euch gefallen hat. Ich persönlich habe diese Zutaten immer zuhause weshalb ich mir noch total oft einen solchen Brownie ausprobiere. Ich bin sehr begeistert von dem Rezept, weshalb ich mich freuen würde, wenn ihr die vegane Brownies auch mal probiert. Teilt das Rezept doch gerne auf Instagram unter dem #littleforkde_. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bleibt gesund.

*Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten

Vegane Brownie

5 Antworten zu “Super leckere Vegane Brownies”

  1. […] Das war es jetzt schon wieder mit meinem neuesten Beitrag. Ich hoffe, dass euch das Süßkartoffelpüree mit Feldsalat nachkocht und genauso lecker findet, wie ich. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bleibt gesund. Schaut gerne auch hier vorbei. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating