Linseneintopf mit Feta

Linseneintopf mit Feta

Heute gibt es ein neues Rezept, und zwar Linseneintopf mit Feta. Für mich persönlich ist Linseneintopf ein kleiner Favorit, zu meinem Geburtstag wünsche ich mir immer den klassischen Linseneintopf, aber heute habe ich eine andere vegetarische Alternative für euch. Der ist fast so gut wie der Linseneintopf von Oma.

Ähnliche Beiträge zu dem Linseneintopf mit Feta:

Linseneintopf mit Feta

Warum nutze ich rote Linsen für Linseneintopf mit Feta?

Hier ein paar gute Gründe, warum ihr die Linsen verwenden solltet:

  1. Rote Linsen haben einen hohen Eisengehalt. Unser Körper benötigt dieses Spurenelement nicht nur zur Bildung von Blutbestandteilen, sondern Eisen ist auch für Muskeln und Leber wichtig. Damit das Eisen aufgenommen werden kann, sollten Sie die Linsen übrigens mit Vitamin C-reichem Gemüse kombinieren. Genau das machen wir mit dieser Linsensuppe.
  2. Außerdem enthält die Hülsenfrucht viel Hochwertiges und pflanzliches Protein. Das macht sie zu einer idealen Mahlzeit für Vegetarier.
  3. Für Vegetarier ebenfalls interessant: Rote Linsen enthalten alle essenziellen Aminosäuren. Eiweiß ist aus Aminosäuren aufgebaut. Es gibt verschiedene Aminosäuren, die der Körper benötigt, aber nicht selbst bilden kann. In pflanzlichen Lebensmitteln sind einzelne oder mehrere solcher essenziellen Aminosäuren durchschnittlich in geringeren Mengen enthalten als in tierischen. Darum kann der Körper pflanzliches Eiweiß nicht so gut verwerten wie tierisches.
  4. Für die Verdauung sind Ballaststoffe wichtig – und diese sind in roten Linsen zuhauf enthalten. Durch die Ballaststoffe können Giftstoffe im Darm besser aufgenommen und abtransportiert werden.
  5. Durch die vielen Ballaststoffe hält das Sättigungsgefühl nach einer Mahlzeit länger an. Außerdem haben rote Linsen weniger Kalorien als beispielsweise Reis oder Nudeln. Das macht sie zu einer guten Wahl für alle, die abnehmen wollen. Es gibt mittlerweile auch Nudeln aus roten Linsen.
  6. Der hohe Ballaststoffgehalt hat einen weiteren positiven Nebeneffekt: Er bewirkt ein langsames Ansteigen des Blutzuckerspiegels. Das führt wiederum zu einer geringeren Insulinausschüttung. Gerade für Diabetiker sind rote Linsen daher interessant, ein konstanter Blutzuckerspiegel hilft aber auch beim Abnehmen.
  7. Rote Linsen haben einen hohen Gehalt an bioaktiven Substanzen wie Saponinen, Flavonen und Phenolsäuren. Diese bioaktiven Substanzen senken Ihren Cholesterinspiegel – außerdem wird ihnen nachgesagt, das Risoko für einige Arten von Krebs zu senken.
  8. Getrocknete Hülsenfrüchte gelten als wichtigste Eiweißquelle unter den pflanzlichen Lebensmitteln. Damit bilden sie eine prima Alternative zu Fleisch – nicht nur für Menschen, die sich vegetarisch ernähren. Linsen sind unter den Hülsenfrüchten sogar besonders eiweißreich. Die Kombination aus Linsen und Getreideprodukten (wie Brot, Reis oder Teigwaren) in einer Mahlzeit erhöht den Wert des pflanzlichen Eiweißes.
  9. Das Problem lässt sich jedoch lösen, indem man verschiedene pflanzliche Eiweißquellen miteinander kombiniert. In Linsen steckt beispielsweise viel Lysin, aber nur wenig Methionin und Cystein, während es bei Getreide genau umgekehrt ist. Die in Linsen und Getreide enthaltenen Aminosäuren ergänzen sich also gegenseitig.
Linseneintopf mit Feta

Die Zubereitung von dem Linseneintopf mit Feta ist wirklich sehr, sehr leicht. Man schmeißt einfach alles in einen Topf und schon ist dein gesundes Mittagessen schon fertig. Man kann das auch total gut vorkochen und sich dann einfach aufwärmen.

Zubereitung von dem Linseneintopf mit Feta:

  1. Knoblauch und Zwiebeln schälen und klein würfeln. Zitrone waschen und Schale abreiben. Karotten und Sellerie schälen und klein würfeln.
  2. Öl in einem Topf erhitzen. Das Gemüse hineingeben mit Salz, Paprika und Kreuzkümmel würzen und anbraten. Tomatenmark zufügen und weitere 3 Minuten braten.
  3. Linsen und Wasser in den Topf geben, zum Kochen bringen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Feta bestreuen.
Linseneintopf mit Feta
Linseneintopf mit Feta

Dinge, die du für den Linseneintopf mit Feta benötigst:

Das war es zu meinem Linseneintopf mit Feta. Für mich persönlich ist das ein super nahrhaftes Mittagessen und dazu auch noch total lecker. Ich wünsche euch einen guten Appetit und teilt gerne das nachgekochte Rezept auf Instagram unter dem #littleforkde.

Linseneintopf mit Feta

Linseneintopf mit Feta

Heute gibt es einen leckeren Linseneintopf mit Feta.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Suppe
Land & Region Deutsch
Portionen 4 Personen
Kalorien 10 kcal

Zutaten
  

  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Sellerie
  • 1 Zitrone
  • 120 g Feta
  • 240 g rote Linsen
  • 60 g Tomatenmark
  • 1200 ml Wasser
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Zehen Knoblauch

Anleitungen
 

  • Knoblauch und Zwiebeln schälen und klein würfeln. Zitrone waschen und Schale abreiben. Karotten und Sellerie schälen und klein würfeln.
  • Öl in einem Topf erhitzen. Das Gemüse hineingeben mit Salz, Paprika und Kreuzkümmel würzen und anbraten. Tomatenmark zufügen und weitere 3 Minuten braten.
  • Linsen und Wasser in den Topf geben, zum Kochen bringen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Feta bestreuen.
Keyword Linseneintopf mit Feta

*Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Linseneintopf mit Feta

3 Idee über “Linseneintopf mit Feta

  1. Pingback: Original italienischer Pizzateig - Grundlagen #03 | LITTLEFORK

  2. Pingback: Pizzasuppe, low carb total lecker - Suppen #06 | LITTLEFORK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating