7. Januar 2021

Pilzgulasch – die vegetarische Alternative zu Gulasch

Pilzgulasch

Heute gibt es einen neuen Beitrag zu einem vegetarischen Gulasch – Pilzgulasch. Nachdem es jetzt schon sehr winterlich mit Rotkohl in der letzten Zeit auf dem Blog war, gibt es jetzt noch ein Rezept passend zur Winterzeit.

Pilzgulasch

Die Geschichte des Pilzgulasch

Gulyás ist ein sehr altes Gericht, das seine geschichtlichen Wurzeln in der nomadischen Lebensweise der antiken Magyaren hat und sich als Gericht der Hirten und sonstigen nicht sesshaften Bevölkerung in die Neuzeit retten konnte.

Grundlage waren bei frischer Schlachtung Fleischabfälle oder während der Wanderperioden Trockenfleisch, das dann mit Wasser aufgequollen wurde. Als Zusatz dienten allenfalls Wildgemüse. Der Siegeszug der neuzeitlichen Gulyássuppe begann, als die findigen Ungarn begannen, die neuentdeckte Paprika als billigen Pfefferersatz zu kultivieren.

Dennoch galt die Suppe immer noch als Gericht der Unterschicht und wurde vom ungarischen Adel benutzt, um die nationale Eigenständigkeit der Ungarn in Österreich-Ungarn zu untermauern, so wurde, auch um den österreichischen Adel zu provozieren, dieses „Arme-Leute-Essen“ zum Nationalgericht erklärt.

Die Suppe erfreute sich aber bald auch anderortens höchster Beliebtheit, da sie als einfache und reichhaltige Speise als Reiseessen überall verfügbar und leicht und billig herzustellen war und trat ihren Siegeszug über das Militär in die Mittel- und Oberschicht der Gesellschaft an.

Kochbücher wurden für die bürgerliche Küche gedruckt; da das Bürgertum jedoch nicht oder selten ungarisch sprach, wurden ungarische Rezepte zu anderen Gerichten zusammengewürfelt oder gar selbst erfundene Phantasierezepte als „original“ ungarisch verkauft und das Wort „Gulyás“ in Gulasch verballhornt. So erschien das erste „Gulasch-Rezept“ 1819 in einem Prager Kochbuch. Das Rezept verbreitete sich rasch außerhalb Ungarns, es wurde nicht mehr nur Rind und Kalb, sondern auch Schweine-, Hammel- und Pferdefleisch verwendet und entfernte sich immer mehr von der ursprünglichen Suppe.

In Österreich wurde erstmals im Jahr 1827 ein Rezept über Ungarisches Kolaschfleisch im Kapitel Eingemachtes im Großen Wiener Kochbuch von Anna Dorn erwähnt. In späteren Ausgaben bezeichnete sie es auch als Ungarisches Gulyásfleisch.

Hier fand das Gulasch weite Verbreitung, und es entstanden einige noch heute gebräuchliche Varianten wie Saft- und Fiakergulasch. Mitte des 19. Jahrhunderts fand man Gulasch auch in deutschen Kochbüchern. Gulaschsuppe wiederum kam in Deutschland vermutlich erst Ende des 19. Jahrhunderts mit modernen Kochherden für die Armee auf; dies begründete die volkstümliche Bezeichnung Gulaschkanone, ein Ausdruck aus der Soldatensprache, der seit dem Ersten Weltkrieg belegt ist.

Wikipedia
Pilzgulasch

Ich muss zu diesem Pilzgulasch dazu sagen, dass ich nicht vegetarisch oder vegan leben. Allerdings liebe ich es neue Rezepte auszuprobieren und da gehört dann eine vegetarische Alternative zu Gulasch auch dazu. Ich lasse mich gerne von etwas überzeugen, wenn es lecker schmeckt. So wie dieses Pilzgulasch.

Jetzt im neuen Jahr wollte ich vermehrt darauf achten was ich esse und auch versuchen auf Fleisch etwas zu verzichten. Beziehungsweise nicht immer Fleisch essen zu “müssen”.

Lebt ihr vegetarisch oder vegan?

Pilzgulasch

Zubereitung von Pilzgulasch:

  1. Kartoffeln schälen und in mittelgroße Stücke schneiden
  2. Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden
  3. Zwiebel schälen und würfeln
  4. Knoblauch schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden
  5. Pilze putzen und in Scheiben schneiden
  6. Öl in einem Topf erhitzen. Paprikapulver und Kreuzkümmel hinzugeben und ca. 1 Minute braten
  7. Tomatenmark hinzufügen und mischen
  8. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen, alles gut vermischen und 2 Minuten braten. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen
  9. Pilze, Paprika, Kartoffeln, Lorbeerblatt und Thymian hinzugeben, mischen und 2 Minuten braten
  10. Brühe und Zucker hinzufügen, mischen und 10 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen
  11. In der Zwischenzeit Spätzle zubereiten
  12. Gulasch mit den Spätzle garnieren und genießen
Pilzgulasch
Pilzgulasch

Pilzgulasch

Heute gibt es ein leckeres Pilzgulasch
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Portionen 1 Portion
Kalorien 426 kcal

Zutaten
  

  • 1/2 Zwiebel
  • 150 g Champignons
  • 200 g Kartoffeln
  • 1/2 Paprika
  • 40 g Eierspätzle
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 EL Pflanzenöl
  • 1/4 l Gemüsebrühe

Anleitungen
 

  • Kartoffeln schälen und in mittelgroße Stücke schneiden
  • Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden
  • Zwiebel schälen und würfeln
  • Knoblauch schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden
  • Pilze putzen und in Scheiben schneiden
  • Öl in einem Topf erhitzen. Paprikapulver und Kreuzkümmel hinzugeben und ca. 1 Minute braten
  • Tomatenmark hinzufügen und mischen
  • Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen, alles gut vermischen und 2 Minuten braten. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen
  • Pilze, Paprika, Kartoffeln, Lorbeerblatt und Thymian hinzugeben, mischen und 2 Minuten braten
  • Brühe und Zucker hinzufügen, mischen und 10 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen
  • In der Zwischenzeit Spätzle zubereiten
  • Gulasch mit den Spätzle garnieren und genießen
Keyword Pilzgulasch
Pilzgulasch

Das war es jetzt mit meinem Pilzgulasch. Ich hoffe natürlich, dass es euch schmecken wird. Falls ihr das Pilzgulasch nachkocht, postet es doch gerne auf Instagram unter dem #littleforkde. Guten Appetit wünsche ich euch!

*Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

2 Antworten zu “Pilzgulasch – die vegetarische Alternative zu Gulasch”

  1. […] Pilzgulasch – vegetarische Alternative zu Gulasch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating