18. Januar 2021

Rezeptidee: Weizen-Korbbrot – Brot #01

Heute gibt es das erste Brot und es wird noch viele weitere in dieser Reihe geben. Heute fangen wir aber erstmal mit dem Weizen-Korbbrot. Für mich persönlich das leckerste Brot. Allerdings bin ich auch ein kleiner Weizenfan.

Weizen-Korbbrot

Warum sollte man sein Brot selber backen?

Jetzt kommt wahrscheinlich die größte Frage, warum sollte man das Weizen-Korbbrot selber backen. Das kostet doch so viel mehr Zeit als einfach beim Bäcker reinzuspringen und dort eins zu kaufen. Ich muss sagen ab und an hole ich mir tatsächlich auch mein Brot beim Bäcker oder greife dann auch doch mal zum Toast, aber es gibt deutlich mehr gute Gründe das Brot selber zu backen, vor allem das Weizen-Korbbrot.

1. Selbst gebackenes Brot ist garantiert frisch

Die Brote im Supermarkt werden wahrscheinlich in einer Industriebäckerei gebacken und ganz viele Kilometer transportiert, um dann in einem Regal zu liegen – mehrere Tage. Wenn du das Weizen-Korbbrot selber machst, weißt du ganz genau, dass es frisch ist und dann brauchst du auch kein Mindesthaltbarkeitsdatum.

2. Keine überflüssigen Konservierungsstoffe mehr.

Wie eben schon angesprochen hat Brot aus dem Supermarkt hat eine lange Haltbarkeit. Es muss natürlich auch lange haltbar sein, da es zum einen einen langen Transportweg hat und auch mehrere Tage im Regal liegt und dann sollte es immer noch genießbar sein. Genau dafür braucht es halt etliche Konservierungsmittel. Wenn du selber backst, dann sind dort nur natürliche Lebensmittel drin. Konservierungsmittel gehören jetzt nicht mehr ins Brot.

3. Du kannst immer backen.

Ich hasse es total an etwas gebunden zu sein und dass ist man wenn man das Brot im Supermarkt oder beim Bäcker kauft. Man ist an die Öffnungszeiten des jeweiligen Ladens gebunden und genau das hat man nicht mehr wenn man selber backt. Man kann wirklich zu jeder Zeit das Brot in den eigenen Backofen schieben.

4. Das eigene Brot schmeckt absolut lecker

Jetzt eigentlich der wichtigste Grund überhaupt, um mit dem backen anzufangen. Der Geschmack von frischem Brot aus dem Ofen ist unglaublich! Frisches Brot, gerade aus dem Ofen geholt…. Hm, Lecker! Vor allem wenn das Brot noch leicht warm ist und man dann etwas Butter auf das Brot schmiert – einfach himmlisch. Gebackenes Brot schmeckt dabei nicht nur im Vergleich zum abgepackten Brot aus dem Supermarkt besser. Nein, auch die Bäckerei-Ketten können da nicht mithalten. Echte Aromen, richtig lecker und frisch!

Weizen-Korbbrot

5. Selber backen ist unglaublich günstig

Eine Stunde backen kostet im Schnitt 45 Cent. Dazu noch 89 Cent für Mehl und du bist bei 1,34 Euro für 1 Kilo Brot. (Wasser und Hefekosten sind verschwindend gering) Das ist viel billiger als ein Brot vom Supermarkt oder vom Bäcker. Selber backen ist also nicht nur gesünder und schmeckt viel besser. Es kostet auch weniger.

6. Selber Brot backen macht Spaß

Das backen von selbstgemachtem Brot macht richtig spaß. Das formen, kneten und auch die Auswahl für die Zutaten zu treffen. Das alles ist ein sehr schöner kreativer Prozess. Und es macht noch viel mehr Spaß, das fertige Brot aus dem Ofen zu holen und zu wissen: „Das habe ich gemacht“. Außerdem kann man an seinem Brotteig ganz schön viel Frust ablassen. Das Weizen-Korbbrot muss gut durchgeknetet werden und dabei kann ganz viel Kraft angewendet werden und sehr gut Frust abgebaut werden.

Bonus: Du weißt zu 100% was wirklich drin ist

Ich weiß also jetzt nicht mehr was dagegen spricht sich einfach mal an das Brot backen ranzuwagen.

Zubereitung des Weizen-Korbbrot:

  1. Aus der Hefe, etwa 200 ml lauwarmen Wasser, dem Zucker, den beiden Mehlsorten und dem Salz einen geschmeidigen Hefeteig kneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort (nicht wärmer als 40°) etwa 30 Minuten gehen lassen.
  2. Den Teig auf einer leicht mit Mehl bestäubte der Arbeitsfläche geben und darauf noch einmal gründlich durchkneten.
  3. Den Korb gründlich mit Mehl ausstäuben. Den Hefeteig zu einem Laib formen und in den Korb legen. Den Leib zugedeckt noch etwa 45 Minuten gehen lassen.
  4. Inzwischen den Backofen auf 175° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Das Brot aus dem Korb auf das Blech stürzen und im Backofen (Mitte, Umluft 160°) etwa 45 Minuten backen.
  5. Eine Klopfprobe als Garprobe machen. Das fertige Brot aus dem Ofen nehmen, auf einen Rost und mit einem Tuch bedeckt auskühlen lassen.
Weizen-Korbbrot
Weizen-Korbbrot

Weizen-Korbbrot

Weizen-Korbbrot ein helles, leichtes Brot, das sich mit Gewürzen vielfältig abwandeln lässt.
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
1 Std. 25 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn. 50 Min.
Gericht Brot
Land & Region Deutsch
Portionen 15 Scheiben
Kalorien 80 kcal

Equipment

  • geflochtener, sauberer Korb
  • Backpapier

Zutaten
  

  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 250 g Weizenmehl
  • 100 g Weizenvollkornmehl
  • 1 1/2 TL Salz
  • Weizenmehl

Anleitungen
 

  • Aus der Hefe, etwa 200 ml lauwarmen Wasser, dem Zucker, den beiden Mehlsorten und dem Salz einen geschmeidigen Hefeteig kneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort (nicht wärmer als 40°) etwa 30 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig auf einer leicht mit Mehl bestäubte der Arbeitsfläche geben und darauf noch einmal gründlich durchkneten.
  • Den Korb gründlich mit Mehl ausstäuben. Den Hefeteig zu einem Laib formen und in den Korb legen. Den Leib zugedeckt noch etwa 45 Minuten gehen lassen.
  • Inzwischen den Backofen auf 175° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Das Brot aus dem Korb auf das Blech stürzen und im Backofen (Mitte, Umluft 160°) etwa 45 Minuten backen.
  • Eine Klopfprobe als Garprobe machen. Das fertige Brot aus dem Ofen nehmen, auf einen Rost und mit einem Tuch bedeckt auskühlen lassen.
Keyword Weizen-Korbbrot

Das war es jetzt mit meinem Rezept zum Weizen-Korbbrot. Hier kommt ihr zu meinem Rezept “Lachs auf Gemüsebett“. Falls ihr dieses Brot nachbacken solltet, teilt es doch gerne auf Instagram unter dem #littleforkde.

Produkte die ich für Weizen-Korbbrot genutzt habe:

*Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

3 Antworten zu “Rezeptidee: Weizen-Korbbrot – Brot #01”

  1. […] gibt es mal wieder ein neues Brot von mir hier kommt ihr zu dem Weizen-Korbbrot. Heute gibt es aber ein Käse Oliven Brot. Ich persönlich liebe dieses Brot für einen netten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating