25. April 2021

Flammkuchen – 5 Varianten, die super lecker sind

Flammkuchen

Hallo, heute gibt es mal wieder ein neues Rezept, und zwar Flammkuchen. Ich persönliche liebe Flammkuchen und es ist so einfach zu machen, weil man einfach alle Zutaten eigentlich immer da hat. Was ist eure liebste Flammkuchensorte?

Ähnliche Beiträge zu diesem:

Grundzutaten für den Teig (3 Stücke)

Grundrezept

  1. Teigzutaten zügig zusammenarbeiten und 10 Minuten stehen lassen. Teig dritteln und Kugeln formen. Diese nochmals, zugedeckt, 45 Minuten ruhen lassen.
  2. Teiglinge auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen, runden Teigfladen ausrollen. 20 Minuten vor dem Backen den Backofen mit Keramikbackstein (Einschubhöhe 1) auf 275 °C Pizzastufe vorheizen.

Wie rollt man den Teig am besten aus?

Belegen kann jeder. Den Teig so dünn wie beim Profi auszurollen, ist die Kunst. Speziell Hefeteig stellt sich manchmal ein bisschen an. Da helfen nur Kraft, Geduld und gutes Equipment:

5 Variationen

Flammkuchen mit Pesto

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Würze den Schmand mit Salz und Pfeffer und bestreiche den Teig mit der Creme. Gib das Pesto in kleinen Tupfen darüber und belege den Flammkuchen mit der geschnittenen Hähnchenbrust, den Tomaten und Zwiebeln. Backe ihn im vorgeheizten Ofen etwa 7 Minuten.
Flammkuchen mit Tomaten und Feta

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Für den Belag die Crème Fraîche mit dem Ei glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tomaten in Scheiben schneiden
  2. Den Teig in zwei gleich große Stücke Teilen und jeweils auf einem vorbereiteten Blech dünn ausrollen, mit der Crème bestreichen, den Tomatenscheiben belegen und den Ziegenkäse oder Feta darüber krümeln.
  3. Die Bleche nacheinander oder bei Umluft zusammen im vorgeheizten Ofen backen.
  4. Die Flammkuchen aus dem Ofen nehmen, mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer und frisch gehackten Kräutern bestreuen und etwas Olivenöl beträufeln und gleich servieren.
Flammkuchen mit Lachs

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Flammkuchenteig dünn ausrollen. Meerrettich, Schmand und Créme fraîche verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf dem Teig verteilen und im Ofen ca. 12-15 Minuten backen.
  2. Dill fein hacken und etwa die Hälfte mit Olivenöl vermengen. Lachs in Streifen schneiden. Flammkuchen mit Lachs belegen und mit Olivenöl-Dill-Mischung beträufeln, weitere 3-4 Minuten backen.
Flammkuchen Elsässer Art

Zutaten:

Zubereitung:

Mit Schmandcreme bestreichen und Speck und Zwiebeln belegen. Ca. 7 Minuten bei 250 °C im unteren Einschub des Backofens backen.

Flammkuchen mit Spargel

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Weißen Spargel vom Kopf her schälen, grünen Spargel nur im unteren Drittel schälen. Holzige Enden abschneiden. Beide Spargelsorten in sehr dünne Scheiben schneiden.
  2. Holzschieber mit Mehl bestäuben und einen Fladen darauf ziehen. Teig mit einem Drittel der Crème fraîche bestreichen und mit einigen Speckscheiben, Spargelstücken und Zwiebelscheiben belegen. Mit Kräutersalz und schwarzem Pfeffer würzen.
  3. Den Flammkuchen in ca. 4–6 Minuten auf dem Stein knusprig backen. Mit den klein geschnittenen Kräutern bestreuen und sofort servieren.
Dinge, die man für Flammkuchen braucht:

Das war es tatsächlich auch schon wieder mit meinem Beitrag. Ich hoffe, dass euch die Rezepte gefallen. Mich würde es freuen, wenn ihr das Nachgekochte auf Instagram unter dem #littleforkde und auf Pinterest teilen. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bleibt gesund.

*Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Flammkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.