11. April 2021

Spaghetti Bolognese, der schnelle Klassiker perfekt gemacht!

Spaghetti Bolognese

Hey, heute gibt es einen neuen Beitrag – Spaghetti Bolognese. Für mich persönlich ist das so ein Klassiker bei mir in der Küche. Ich bin einfach ein kleiner Italian Lover.

Spaghetti Bolognese

Ähnliche Beiträge zur Spaghetti Bolognese:

Spaghetti Bolognese

Was ist Spaghetti Bolognese?

Ragù alla bolognese oder ragù bolognese [raˈgu boloɲˈɲeːze] ist eine Hackfleischsauce, die vorwiegend mit Pasta kombiniert wird. Sie stammt aus dem norditalienischen Bologna und wird dort mit Eiernudeln, vorzugsweise Tagliatelle serviert. Sie ist auch ein Bestandteil von anderen Gerichten wie beispielsweise Lasagne. Im Französischen ist sie als Sauce bolognaise bekannt und weltweit außerhalb Italiens in der Kombination Spaghetti bolognese.

Abgeleitet ist Ragù von dem französischen Wort Ragoût, das zur Zeit der Renaissance in der Region der Emilia-Romagna übernommen wurde, und zwar zunächst als Bezeichnung für ein Schmorgericht. Seit dem 19. Jahrhundert ist das auf der Grundlage von Hackfleisch hergestellte Ragù eine Beilage zu Pasta, mit der es in der Regel vor dem Auftragen vermischt wird. Die offizielle Eintragung für das klassische Rezept des Ragù alla bolognese erfolgte im Oktober 1982 durch die Accademia Italiana della Cucina.

Die Geschichte von Bolognese

Die erste dokumentierte Erwähnung (Ende des 18. Jh.) einer Fleischsauce gereicht mit Nudeln stammt aus Imola, in der Nähe von Bologna. Im Jahre 1891 veröffentlichte der Seidenhändler Pellegrino Artusi, der als Vater der italienischen Nationalküche gilt, sein Kochbuch mit dem Titel: „Von der Wissenschaft des Kochens und der Kunst des Genießens“.

In diesem führt er ein Rezept mit dem Namen „Maccheroni alla bolognese“ an. Neben Rind- und Dörrfleisch, empfiehlt er auch die Verwendung von getrockneten Pilzen, Trüffel und Gänseleber. Fast ein ganzes Jahrhundert später, im Jahre 1982, hinterlegte die Accademia della Cucina und die Confraternita del Tortellino bei der Handelskammer von Bologna ein Rezept, das bis heute als das Original gilt. So wollte man für die nachkommenden Generationen ein Stück italienische Kochgeschichte bewahren.

Was isst man zu der Bolognese

Weiterhin hält sich der Irrglaube, dass „Bolognese“ mit Spaghetti gereicht wird. Doch jeder Italiener weiß: Dicke Saucen haften nicht gut an Spaghetti. Jeder kennt es, wenn die Pasta auf der Gabel schwungvoll eine Pirouette dreht und die Sauce einsam auf dem Teller zurückbleibt. Traditionell wird das Ragù mit Tagliatelle serviert. An den breiteren Bandnudeln bleibt die Sauce besser haften. Zudem rauen viele italienische Nudelmeister die Oberfläche auf.

Spaghetti hingegen werden eher mit leichten, dünneren Soßen serviert. Weiterhin passen auch andere breite, flache Nudelformen, wie Pappardelle, Fettuccine oder kurze Rohrformen, wie Rigatoni oder Penne zum Ragù alla bolognese. Natürlich ist es bei Ragù alla bolognese ebenso, wie bei anderen italienischen Speisen: Jede Familie kocht ihre eigene Version des Rezeptes und immer ist die eigene die Beste. Ich persönlich esse die Bolognese Sauce auch immer mit Spaghetti. Das finde ich tatsächlich die leckerste Variante, aber das ist natürlich auch Geschmackssache.

Spaghetti Bolognese

Zutaten für das Rezept Spaghetti Bolognese:

Zubereitung der Spaghetti Bolognese:

  1. Den Pancetta in einer großen Pfanne mit etwas Butter anschwitzen.
  2. 3 EL Öl oder 50 g Butter und das feingehackte Gemüse hinzugeben.
  3. Das Hackfleisch dazu geben, scharf anbraten und umrühren.
  4. Alles mit Rotwein ablöschen und umrühren bis dieser verdunstet.
  5. Die Tomaten und die Gemüsebrühe hinzugeben. Dann das Ragu ca. 2 Stunden lang abgedeckt kochen lassen.
  6. Bevor das Ragu fertig ist, die Milch hinzufügen und das Gericht mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zur Letzt noch einen Schuss Sahne hinzugeben.
Spaghetti Bolognese

Spaghetti Bolognese

Heute gibt es ein leckeres italienisches Rezept – Spaghetti Bolognese.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 10 kcal

Zutaten
  

  • 300 g Hackfleisch
  • 150 g Pancetta
  • 50 g Karotte
  • 50 g Stangensellerie
  • 50 g Zwiebeln
  • 300 g gehackte Tomaten
  • 100 ml Rotwein
  • 100 ml Vollmilch
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sahne

Anleitungen
 

  • Den Pancetta in einer großen Pfanne mit etwas Butter anschwitzen.
  • 3 EL Öl oder 50 g Butter und das feingehackte Gemüse hinzugeben.
  • Das Hackfleisch dazu geben, scharf anbraten und umrühren.
  • Alles mit Rotwein ablöschen und umrühren bis dieser verdunstet.
  • Die Tomaten und die Gemüsebrühe hinzugeben. Dann das Ragu ca. 2 Stunden lang abgedeckt kochen lassen.
  • Bevor das Ragu fertig ist, die Milch hinzufügen und das Gericht mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zur Letzt noch einen Schuss Sahne hinzugeben.
Keyword Spaghetti Bolognese

Dinge, die man für Spaghetti Bolognese benötigt:

Das war es jetzt mit dem Rezept zur Spaghetti Bolognese. Ich hoffe, dass ihr es nachkocht. Falls ihr es nachkocht, teilt es gerne auf Instagram unter dem #littleforkde und auf Pinterest. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bleibt gesund.

*Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Spaghetti Bolognese

Eine Antwort zu “Spaghetti Bolognese, der schnelle Klassiker perfekt gemacht!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating