9. April 2021

Aioli: so wird der Dip atemberaubend lecker! – Sauce #03

Aioli

Hallo, heute gibt es ein neues Rezept von mir und zwar Aioli. Ich persönlich liebe diesen leckeren Dip und ich könnte ihn wirklich immer essen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen von dem Dip.

Ähnliche Rezepte zu diesem Rezept:

Was genau ist das überhaup?

Aioli oder Allioli (französisch Aïoli; aus dem Okzitanischen bzw. Katalanischen all i oli ‚Knoblauch und Öl‘) ist eine aus dem Mittelmeerraum stammende kalte Creme, die vor allem aus Knoblauch, Olivenöl und Salz besteht. Aioli wird als Vorspeise mit Brot oder Oliven sowie als Beigabe zu Fleisch, Fisch, Pizza und Gemüse serviert.

Zutaten für die Aioli:

Für etwa 150 Milliliter Aioli brauchst du :

Zubereitung der Aioli:

  1. Knoblauch, Ei und Senf in das Mixgefäß geben.
  2. Zutaten mit dem Pürierstab vermischen.
  3. Öl langsam und in einem dünnen Strahl zu der Mischung gießen. Währenddessen weiter mit dem Pürierstab mixen. Die Zutaten emulgieren, und es entsteht eine cremige Masse.
  4. Die Creme nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Schon ist die Aioli fertig!

Auch hier kann ich euch wieder ein paar Tipps geben, wie die perfekte Aioli funktioniert. Eigentlich sind es die ähnlichen Tipps, die ich bei der Mayonnaise gegeben habe.

Der Dip wird nicht fest? Die Masse gerinnt? Keine Sorge. Es ist noch kein Aioli-Meister vom Himmel gefallen. Damit auch garantiert alles glatt läuft, hier noch mal die wichtigsten Tipps, die es zu beherzigen gibt:

  1. Nur ganz frische Eier verwenden.
  2. Eigelb und Öl sollten Raumtemperatur haben, damit sie sich verbinden können.
  3. Ei und Öl im richtigen Verhältnis verwenden. Ist die Creme zu flüssig, noch etwas mehr Öl hinzugeben.

Und das Plus eins thematisiert noch mal das langsame Zugeben des Öls, weil es so wichtig ist.

4. Öl ganz langsam während des Rührens bzw. Pürierens zugeben. Erst tröpfchenweise, anschließend im dünnen Strahl.

Wie lange hält der Dip?

Frisch zubereitete Aioli aus Eigelb und Öl unbedingt gut kühlen und am selben Tag verbrauchen. Selbst der gemixte Dip aus fertig gekauften Zutaten können Sie 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren; der fertig gekaufte Dip hält ungeöffnet bei guter Kühlung bis zu mehrere Monate.

Wo kann man den Dip zur Not kaufen?

Aioli können Sie inzwischen in den Kühlregalen der Super- und Discountmärkte von mehreren Herstellern finden; teilweise handelt es sich um Importe aus Spanien.

Die Konsistenz von Aioli und die Intensität des Aromas können sehr unterschiedlich sein. Probiert eventuell mehrere Marken, denn letztlich ist es Geschmackssache, welche Marke man gut findet. Allerdings kann ich es euch wirklich empfehlen, dass ihr die Aioli selber macht.

Hier habe ich noch eine Alternative herausgesucht.

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Die Pfefferschoten der Länge nach aufschlitzen, entkernen und sehr fein würfeln. Die Knoblauchzehen pellen und durchpressen. Das Eigelb mit Zitronensaft, Senf, Salz und 1 Prise Zucker in eine Rührschüssel geben und verrühren.
  2. Das Öl mit den Quirlen des Handrührers zuerst tropfenweise, dann in dünnem Strahl unter die Eigelbmischung rühren, bis eine Mayonnaise entsteht. Knoblauch, Pfefferschoten und Paprika unterrühren.
  3. Wer es schärfer mag, kann 4-5 Tropfen Tabasco zugeben. Die Aïoli zugedeckt bis zum Gebrauch kühl stellen.

Aioli

Heute gibt es leckere Aioli
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Sauce
Land & Region Deutsch
Portionen 1 Portion
Kalorien 10 kcal

Zutaten
  

  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 125 ml Pflanzenöl
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Knoblauch, Ei und Senf in das Mixgefäß geben.
  • Zutaten mit dem Pürierstab vermischen.
  • Öl langsam und in einem dünnen Strahl zu der Mischung gießen. Währenddessen weiter mit dem Pürierstab mixen. Die Zutaten emulgieren, und es entsteht eine cremige Masse.
  • Die Creme nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Schon ist die Aioli fertig!
Keyword Aioli

Das war es mit meinem Rezept, ich hoffe, dass euch dieses Rezept gefallen hat und dass ihr es tatsächlich auch nachmacht. Wenn ihr es nachmacht, dann teilt es doch gerne auf Instagram unter dem #littleforkde und auf Pinterest. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bleibt gesund.

Dinge, die man für das Rezept benötigt:

*Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Aioli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating