6. April 2021

Ganz schnell & einfach: Butter Chicken

Butter Chicken

Heute gibt es ein neues Rezept Butter Chicken. Ich persönlich bin ein kleiner Fan von asiatischem bzw. indischen Essen. Was ist euer liebstes Land im Bezug auf Essen? Ich habe dort auf alle Fälle mein Favorit gefunden. Das Rezept ist wirklich sehr lecker und ganz einfach zu machen. Viel Spaß bei dem Nachkochen. Als ich in Indien war, habe ich dieses Butter Chicken auch sehr oft gegessen. Ich habe hier eine etwas harmlosere Variante ausgewählt, die nicht so scharf ist.

Ähnliche Beiträge zu diesem Butter Chicken:

Butter Chicken

Butter Chicken (Murgh Makhani) ist eine beliebte indische Spezialität. Das Hühnerfleisch darf zuerst in einer Marinade aus Joghurt, Limettensaft und Gewürzen ziehen. Anschließend wird es in (wie der Name schon sagt) viel Butter angebraten und bekommt durch Tomaten, geriebene Mandeln und etwas Schlagobers die typische cremige Konsistenz und den unvergleichlichen Geschmack. Als Beilage passt das indische Naan-Brot perfekt, z.B. auch als Löffelersatz! Mit den Fingern essen wird unbedingt empfohlen. Je länger das Hühnerfleisch mariniert wird, desto zarter wird es! Plant mindestens eine halbe Stunde dafür ein oder besser: Lasst es über Nacht im Kühlschrank ziehen.

Erfunden haben soll dieses genial leckere, sehr würzige aber nur mild scharfe Gericht ein Herr Kundan Lal Gujral in seinem Restaurant Moti Mahal in Dehli. Das hat er super gemacht! Ein Gericht das um die Welt geht, muss man erstmal erfinden. Ein original Butter Chicken verlangt nach Kasoori Methi. Das sind getrocknete Bockshornkleeblätter, die es im indischen Feinkostgeschäft oder online gibt. Man kann sie natürlich auch über Amazon bestellen. Klar geht das Butter Chicken auch ohne, es schmeckt sogar toll.

Eigentlich verlangt das Gericht auch nach einem Tandoori Ofen. Den habe ich aber nun wirklich nicht und möchte mir auch keinen zulegen. Man kann das Fleisch auch grillen, im Backofen garen oder alternativ in der Pfanne braten. In diesem Rezept mache ich das Hähnchen in der Pfanne.

Hier ist ein Rezept für ein Chilli:

Diese international bekannte und variierende Gewürzmischung gibt es hierzulande selten zu kaufen, ist aber fix selbstgemacht und reicht für mehrere Gerichte.

Zutaten für das Butter Chicken:

Butter Chicken

Zubereitung des Butter Chicken:

  1. Reis nach Packungsanleitung kochen.
  2. Knoblauch schälen und klein schneiden. Ingwer schälen und fein reiben.
  3. Hühnchen in einer Schüssel mit Kreuzkümmel, Kurkuma, Chillipulver, etwas Garam Masala und 1/3 des Ingwers und Knoblauch mischen. Mit Salz würzen, dann zur Seite stellen.
  4. Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  5. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin ein paar Minuten darin braten. Restlichen Ingwer und Knoblauch hinzugeben und ca. 1 Minute braten.
  6. Restliche Gewürze hinzufügen, alles gut mischen und mit Salz würzen. Dann Tomaten hinzugeben und solange braten, bis sie weich sind.
  7. Kokosmilch und Zucker hinzugeben. Die Sauce mit einem Stabmixer pürieren. Dann alles zum Kochen bringen und 5 Minuten köcheln lassen.
  8. In der Zwischenzeit das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und veganes Hühnchen ca. 5 Minuten braten.
  9. Hühnchen mit der Sauce mischen und mit dem Reis und dem Joghurt servieren.
Butter Chicken
Butter Chicken

Butter Chicken

Heute gibt es einen leckeres Butter Chicken.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Mediterran
Portionen 4 Personen
Kalorien 590 kcal

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 240 ml Kokosmilch
  • 200 g Reis
  • 120 g Joghurt
  • 340 g Hühnchen
  • 20 g Ingwer
  • 300 g Tomaten
  • 4 TL Garam Masala
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 TL Chilli
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Koriandersamen gemahlen

Anleitungen
 

  • Reis nach Packungsanleitung kochen.
  • Knoblauch schälen und klein schneiden. Ingwer schälen und fein reiben.
  • Hühnchen in einer Schüssel mit Kreuzkümmel, Kurkuma, Chillipulver, etwas Garam Masala und 1/3 des Ingwers und Knoblauch mischen. Mit Salz würzen, dann zur Seite stellen.
  • Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  • Etwas Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin ein paar Minuten darin braten. Restlichen Ingwer und Knoblauch hinzugeben und ca. 1 Minute braten.
  • Restliche Gewürze hinzufügen, alles gut mischen und mit Salz würzen. Dann Tomaten hinzugeben und solange braten, bis sie weich sind.
  • Kokosmilch und Zucker hinzugeben. Die Sauce mit einem Stabmixer pürieren. Dann alles zum Kochen bringen und 5 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und veganes Hühnchen ca. 5 Minuten braten.
  • Hühnchen mit der Sauce mischen und mit dem Reis und dem Joghurt servieren.
Keyword Butter Chicken
Butter Chicken

Dinge, die man für das Butter Chicken benötigt:

Das war es mit meinem neuesten Rezept. Ich hoffe natürlich, dass ihr das Rezept nachkocht. Wenn ihr es nachkocht, teilt es doch gerne auf Instagram unter dem #littleforkde oder auf Pinterest. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bleibt gesund.

*Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Butter Chicken

Eine Antwort zu “Ganz schnell & einfach: Butter Chicken”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating