5. Oktober 2021

Flammkuchen mit Pilzen und Äpfeln | Herbstrezept

Flammkuchen mit Pilzen

Heute gibt es bereits das zweite Rezept meiner Herbstreihe – Flammkuchen mit Pilzen und Apfelhäckerle. Hier kommt ihr zu meinem ersten Rezept aus der Reihe – Süßkartoffelpürre mit Feldsalat. Ich persönlich liebe Flammkuchen egal welcher Belag drauf ist.

Natürlich könnt ihr für den Flammkuchen mit Pilzen auch frisch gesammelte Pilze nutzen. Hier solltet ihr allerdings ein paar Tipps beachten.

Normalerweise ist der Spät-Sommer und auch der Herbst als Pilz Saison bekannt. Ab Anfang September bis Ende Oktober fangen die Pilze an zu wachsen. Allerdings kommt es darauf an, wie das Wetter ist. Die Pilze findest du dann besonders, wenn es einige Tage geregnet hat. Dann entdeckst du die Pilze meist im Wald oder auch am Wegrand. Dazu zählen Arten wie Steinpilze, Parasole (Riesenschirmling) und Champignons.

Für den Flammkuchen mit Pilzen solltet ihr diese Tipps beachten:

Was ist Apfel Häckerle?

Historisch gesehen ist Häckerle nichts Süßes. Laut Wikipedia ist dies die Definition:

Häckerle oder Häckele (poln. Hekele) ist ein traditionelles Fischgericht der deutschen und polnischen Küche, das ursprünglich aus Schlesien stammt.

Häckerle besteht aus Salzheringen (Matjes), die je nach Rezept entweder sehr fein gehackt oder durch den Fleischwolf gedreht und mit Zutaten wie feingehackten hartgekochten Eiern, Speck oder Fleisch, Zwiebeln und Gewürzgurken vermengt werden. Häckerle wird entweder zu Pellkartoffeln oder mit kräftigem Brot serviert.

Für den Flammkuchen mit Pilzen macht man ein Apfel Häckerle. Hier werden nicht Fische klein geschnitten, sondern die Äpfel.

Flammkuchen mit Pilzen und Äpfeln

Zutaten für Flammkuchen mit Pilzen:

Zubereitung Flammkuchen mit Pilzen:

  1. Tomaten längs halbieren, mit der Schnittfläche nach oben in eine Auflaufform legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Öl über die Tomaten träufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad (Gas 1, Umluft 130 Grad) auf dem Rost auf der 2. Schiene von unten 1:20-1:30 Stunden trocknen.
  2. Inzwischen für den Teig Mehl, Hefe und Wasser in einer Schüssel mit der Küchenmaschine auf der 1. Stufe 5 Minuten kneten. Öl und 8 g Salz zugeben und auf der 2. Stufe weitere 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Teig wiegen, in 4 gleich große Portionen teilen, jeweils zu Kugeln formen und nebeneinander in eine leicht geölte Kunststoffdose legen. Teigkugeln abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.
  3. Für die Äpfel Zitrone heiß waschen, trocken reiben und 2 TL Schale fein abreiben. 3 El Zitronensaft auspressen. Apfel ungeschält bis zum Kerngehäuse in 3 Millimeter dünne Scheiben, Scheiben in 3 mm kleine Würfel schneiden. Mit Zitronensaft mischen, mit Salz würzen. Öl und Zitronenschale unterrühren. Von der Petersilie und dem Bohnenkraut die Blättchen abzupfen und nicht zu fein hacken und unterrühren.
  4. Für den Belag Schmand, Crème fraîche, Salz und Pfeffer verrühren. 3 El Öl unterrühren und kalt stellen.
  5. Pilze putzen und halbieren bzw. in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in 5 mm breite Ringe schneiden.
  6. Backofen mit einem Pizzastein auf dem Rost in der untersten Schiene 1 Stunde auf 280 Grad (Gas und Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen (siehe Tipp). Eine Teigportion auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen (26 cm Ø) und auf eine bemehlte Teigschaufel legen. Mit 2-3 El Schmandcreme bestreichen und mit Pilzen und Tomaten belegen, leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Sofort mithilfe der Teigschaufel auf den heißen Stein schieben und 4 Minuten backen, bis der Rand goldbraun ist. Flammkuchen auf ein Brett legen, mit Basilikum und Apfelhäckerle garnieren und sofort servieren. Restlichen Teig und restliche Zutaten ebenso verarbeiten.

Pizzastein und Teigschaufel kann man zum Beispiel online bestellen. Kein Stein und keine Teigschaufel zur Hand? Dann heizen Sie den Ofen mitsamt dem Backblech vor. Legen Sie den ausgerollten Flammkuchenteig auf Backpapier und belegen Sie den Teig. Dann ziehen Sie das Papier vorsichtig auf das heiße Backblech und backen den Flammkuchen wie beschrieben.

Flammkuchen mit Pilzen und Apfelhäckerle

Heute gibt es ein neues Rezept und zwar Flammkuchen mit Pilzen und Apfelhäckerle.
Vorbereitungszeit 2 Stdn.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Französisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 957 kcal

Zutaten
  

  • 300 g Datteltomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 300 g Weizenmehl
  • 10 g frische Hefe
  • 160 g Wasser
  • 40 g Olivenöl
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 säuerlicher Apfel
  • 2 EL Olivenöl
  • 5 Stiele Petersilie
  • 8 Stiele Bohnenkraut
  • 250 g Schmand
  • 150 g Creme Fraiche
  • 6 EL Olivenöl
  • 850 g gemischte Pilze
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 4 Stiele Basilikum

Anleitungen
 

  • Tomaten längs halbieren, mit der Schnittfläche nach oben in eine Auflaufform legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Öl über die Tomaten träufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad (Gas 1, Umluft 130 Grad) auf dem Rost auf der 2. Schiene von unten 1:20-1:30 Stunden trocknen
  • Inzwischen für den Teig Mehl, Hefe und Wasser in einer Schüssel mit der Küchenmaschine auf der 1. Stufe 5 Minuten kneten. Öl und 8 g Salz zugeben und auf der 2. Stufe weitere 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Teig wiegen, in 4 gleich große Portionen teilen, jeweils zu Kugeln formen und nebeneinander in eine leicht geölte Kunststoffdose legen. Teigkugeln abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.
  • Für die Äpfel Zitrone heiß waschen, trocken reiben und 2 TL Schale fein abreiben. 3 El Zitronensaft auspressen. Apfel ungeschält bis zum Kerngehäuse in 3 Millimeter dünne Scheiben, Scheiben in 3 mm kleine Würfel schneiden. Mit Zitronensaft mischen, mit Salz würzen. Öl und Zitronenschale unterrühren. Von der Petersilie und dem Bohnenkraut die Blättchen abzupfen und nicht zu fein hacken und unterrühren.
  • Für den Belag Schmand, Crème fraîche, Salz und Pfeffer verrühren. 3 El Öl unterrühren und kalt stellen.
  • Pilze putzen und halbieren bzw. in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in 5 mm breite Ringe schneiden.
  • Backofen mit einem Pizzastein auf dem Rost in der untersten Schiene 1 Stunde auf 280 Grad (Gas und Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen (siehe Tipp). Eine Teigportion auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen (26 cm Ø) und auf eine bemehlte Teigschaufel legen. Mit 2-3 El Schmandcreme bestreichen und mit Pilzen und Tomaten belegen, leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Sofort mithilfe der Teigschaufel auf den heißen Stein schieben und 4 Minuten backen, bis der Rand goldbraun ist.
  • Flammkuchen auf ein Brett legen, mit Basilikum und Apfelhäckerle garnieren und sofort servieren. Restlichen Teig und restliche Zutaten ebenso verarbeiten.
Keyword Flammkuchen mit Pilzen

Das war es jetzt mit dem Rezept Flammkuchen mit Pilzen. Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept mal nachkocht. Ich wünsche euch guten Appetit mit Flammkuchen mit Pilzen. Jetzt noch einen schönen Tag und bleibt gesund.

*Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten

Flammkuchen mit Pilzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating