7. Oktober 2021

Linsensalat mit Halloumi | vegetarisch & lecker

Linsensalat mit Halloumi

Heute gibt es mal wieder ein neues Herbstrezept – Linsensalat mit Halloumi. Hier kommt ihr zum ersten Teil dieser Reihe. Ich versuche alle Herbstrezept entweder vegan oder vegetarisch zu gestalten. Ich habe hier auch ein vegetarisches Rezept ausgewählt. Man kann den Halloumi auch durch veganen Käse ersetzen. Jetzt geht es los mit Linsensalat mit Halloumi.

Erhalte das Rezept als PDF

    We respect your privacy. Unsubscribe at anytime.
    Zutaten Linsensalat mit Halloumi:
    Rote Linsen in Rote Linsen mit Halloumi

    Linsen kommen aus Asien und vor allem in Indien werden diese für viele Gerichte verwendet. Dort gehören sie zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln. Rote und gelbe Linsen haben einen großen Vorteil für eilige Genießer: Sie sind bereits geschält. Langes Einweichen und Kochen entfällt darum, weshalb sie sich bestens für schnelle Suppen, Pürees, Cremesuppen, vegetarische Gerichte, Beilagen oder auch Salate eignen. 

    Positive Aspekte Linsensalat mit Halloumi:

    sind pure Protein-Pakete: Wer fit sein und sich eiweißreich ernähren will, kann auf Fisch und Fleisch nicht verzichten? Von wegen: Mit über 23 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm sind getrocknete Linsen eine klasse Eiweißquelle. Speziell Vegetarier und Veganer sollten darum Linsen öfter zubereiten.

    stärken Nerven und Gehirn: Mit durchschnittlich 130 Milligramm Magnesium sind getrocknete Linsen echte Nervennahrung: Diesen Mineralstoff braucht der Körper für viele Stoffwechsel-Prozesse und ganz besonders für ein gesundes Nervensystem.

    bringen jede Menge Ballaststoffe: Schon eine Portion von 100 Gramm getrockneten Linsen liefert mehr als den halben Tagesbedarf an Ballaststoffen. Das macht sie zur perfekten Kost für alle, die gern lange satt sein und außerdem ihrer Verdauung etwas Gutes tun möchten. Die Ballaststoffe helfen dem Körper außerdem dabei, den Cholesterinspiegel ins Lot zu bringen.

    machen stark und fit: Mit 8 Milligramm pro 100 Gramm können sich getrocknete Linsen echt sehen lassen. Allerdings kann der Körper das pflanzliche Eisen aus Linsen weniger gut nutzen. Mit einem kleinen Trick lässt sich das aber ändern: Einfach ein Glas frisch gepressten Orangensaft zu Linsen trinken!

    halten schlank: Der erste Blick auf die Kalorien von Linsen täuscht ein bisschen. Denn die Angabe bezieht sich auf rohe Linsen, nicht auf gekochte. Linsen quellen beim Garen auf etwa die doppelte Menge auf. Als Faustregel gilt: Rechnen Sie 50 Gramm pro Portion bei gemischten Gerichten; 100–125 Gramm pro Portion bei reinen Linsengerichten.

    brauchen viel Flüssigkeit: Damit die üppig vorhandenen Ballaststoffe in Linsen optimal auf das Sättigungsgefühl und die Verdauung wirken können, müssen sie gut aufquellen können. Viel Trinken ist darum besonders wichtig!

    verträgt nicht jeder gut: Linsen sind relativ schwer verdaulich und können unangenehme Blähungen verursachen. Wer grüne, braune, schwarze und generell ungeschälte Linsen weniger gut verträgt, kann aber statt dessen geschälte rote und gelbe Linsen essen – sie sind wesentlich bekömmlicher.

    Olivenöl in Linsensalat mit Halloumi

    Positive Aspekte von Linsensalat mit Halloumi:

    ist gut für Herz und Gefäße: Mit fast 80 Prozent ungesättigten Fettsäuren hat Olivenöl nachweislich sowohl auf den Cholesterinspiegel als auch auf den Blutdruck eine günstige Wirkung

    senkt das Diabetes Risiko: Studien haben gezeigt, dass seltener an Diabetes erkrankt, wer regelmäßig Olivenöl verwendet. Als Hauptgrund für diesen positiven Effekt nennen Experten ebenfalls die wertvollen essentiellen Fettsäuren.

    darf erhitzt werden: Auch wenn viele es anders gelernt haben: Olivenöl kann man zum Braten relativ hoch erhitzen. Nur wenn es beginnt zu rauchen, wird es kritisch beziehungsweise ungesund, weil es dann verbrennt und sich dabei giftige Stoffe bilden.

    kann schlank machen: Fett als Schlankmacher? Bei Olivenöl kann das klappen: Die ungesättigten Fettsäuren sowie ein hoher Gehalt an Phenolen darin kurbeln nämlich die Fettverbrennung an.

    lässt sich sparsam einsetzen: Wer Kalorien sparen möchte und dabei gesund genießen möchte, kann zum Braten die Pfanne einfach dünn mit Olivenöl auspinseln.

    eignet sich zum Backen: Im Mittelmeerraum nimmt man Olivenöl nicht nur für herzhaftes Gebäck wie Pizza, Focaccia oder Brot – das „flüssige Gold“ kommt auch bei Kuchen- und Keksteigen zum Einsatz.

    enthält kein Cholesterin: Im Gegensatz zu Butter und auch zu manchen Margarine-Arten ist Olivenöl absolut frei von Cholesterin und damit von Haus aus perfekt als Vorbeugung gegen Arteriosklerose sowie Herz- und Kreislaufkrankheiten.

    Zubereitung Linsensalat mit Halloumi:
    1. Linsen in kochendem Wasser 20-25 Minuten weich kochen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit salzen. Linsen in ein Sieb abgießen, abschrecken, sehr gut abtropfen lassen. Inzwischen Möhren, Ingwer und Zwiebeln schälen, sehr fein würfeln. Chili längs halbieren, entkernen, fein schneiden. Schale von 1/2 Limette fein abreiben, 3 El Saft auspressen. Halloumi in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
    2. 1 El Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen. Möhren, Zwiebeln und Ingwer darin 3-4 Minuten andünsten. Linsen und Chili zugeben, 1-2 Minuten dünsten. Linsengemüse in einer Schale etwas abkühlen lassen. Salz, Limettensaft, -schale, Essig, Pfeffer und restliches Olivenöl verrühren. Linsensalat mit der Vinaigrette mischen. Rauke putzen, waschen, abtropfen lassen, grob schneiden. Koriander mit den jungen Stielen grob schneiden.
    3. 1 Tl Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Halloumi darin von beiden Seiten hellbraun braten. Linsen mit Rauke, Koriander und Halloumi anrichten. Mit Sesam bestreut sofort servieren. Dann ist der Linsensalat mit Halloumi fertig und kann gegessen werden.
    Linsensalat mit Halloumi

    Linsensalat mit Halloumi

    Ich persönlich liebe Linsensalat. Deshalb gibt es heute einen Linsensalat mit Halloumi.
    Zubereitungszeit 20 Min.
    Gericht Hauptgericht, Salat
    Land & Region Deutsch
    Portionen 4 Personen
    Kalorien 887 kcal

    Zutaten
      

    • 300 g rote Linsen
    • Salz
    • 2 Möhren
    • 40 g Ingwer
    • 2 Zwiebeln
    • 2 Chili
    • 2 Limetten
    • 500 g Halloumi
    • 6 EL Olivenöl
    • 4 EL Weißweinessig
    • Pfeffer
    • 2 Bund Rauke
    • 10 Stiele Koriander
    • 2 TL Öl
    • 2 EL Sesam

    Anleitungen
     

    • Linsen in kochendem Wasser 20-25 Minuten weich kochen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit salzen. Linsen in ein Sieb abgießen, abschrecken, sehr gut abtropfen lassen. Inzwischen Möhren, Ingwer und Zwiebeln schälen, sehr fein würfeln. Chili längs halbieren, entkernen, fein schneiden. Schale von 1/2 Limette fein abreiben, 3 El Saft auspressen. Halloumi in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
    • 1 El Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen. Möhren, Zwiebeln und Ingwer darin 3-4 Minuten andünsten. Linsen und Chili zugeben, 1-2 Minuten dünsten. Linsengemüse in einer Schale etwas abkühlen lassen. Salz, Limettensaft, -schale, Essig, Pfeffer und restliches Olivenöl verrühren. Linsensalat mit der Vinaigrette mischen. Rauke putzen, waschen, abtropfen lassen, grob schneiden. Koriander mit den jungen Stielen grob schneiden.
    • 1 Tl Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Halloumi darin von beiden Seiten hellbraun braten. Linsen mit Rauke, Koriander und Halloumi anrichten. Mit Sesam bestreut sofort servieren.
    Keyword Linsensalat mit Halloumi

    Das war es mit dem Beitrag über das Rezept Linsensalat mit Halloumi. Ein wirklich leckeres Rezept und ich kann es euch empfehlen es nachzukochen. Wenn ihr es nachkocht, dann teilt es gerne unter dem #littleforkde. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bleibt gesund. Schreibt mir gerne in die Kommentare, wie ihr den Linsensalat mit Halloumi findet.

    *Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten

    Linsensalat mit Halloumi

    Eine Antwort zu “Linsensalat mit Halloumi | vegetarisch & lecker”

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating